Dezember

Am ersten Dezember-Wochenende waren parallel die Deutschen Mastersmeisterschaften auf der Kurzbahn in Hannover und die Vereinsmeisterschaften. Michael Kugel war zurecht nach Hannover gefahren, denn er holte dort Bronze über 100 m Lagen, 50 m und 100 m Brust sowie über 100 m Freistil und konnte sich damit auch die Gold-Medaille im „Kleinen Mehrkampf“ sichern, die seine Vielseitigkeit unterstreicht. Nadine Bögle belegte im starken Teilnehmerfeld einen neunten Platz über 200 m Freistil.

Beim Vereinsvierkampf standen im Jahr 2023 Lukas Seefeld und Janka Riedel ganz oben auf dem Treppchen. Bei den Vereinsmeisterschaften gewann Jovan Mikerevic gemeinsam mit Janka Riedel.

Im Anschluss fanden die Weihnachtsfeier mit den Ehrungen des Jahres 2023 statt. Die älteren Schwimmer*innen sorgten mit einem abwechslungsreichen Programm zudem für viel Spaß beim Jahresausklang.

Doch entgegen der „Tradition“ war das Jahr 2023 damit noch nicht zu Ende. Am dritten Adventswochenende starteten die Teams noch bei den Jugendmannschaftsmeisterschaften und den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Die Jugend konnte sich im vorderen Feld behaupten, während die älteren den Klassenerhalt in der Württemberg-Liga schafften.

von Daniel Wengenroth

November

In den Herbstferien hatte der Nachwuchs unter der Leitung von Karsten Berger viel Spaß im Mosbacher Mini-Trainingslager.

Die beiden Wettkampfgruppen waren sowohl beim 6. Int. Herbstmeeting in Mühlacker als auch 2. Internationales Feuerbacher Kurzbahnmeeting am Start und sammelten dort Wettkampferfahrung.

von Daniel Wengenroth

Oktober

Bei den Baden-Württembergischen Mastersmeisterschaften waren einmal mehr alle Teilnehmer*innen Garanten für einen Treppchenplatz. Neben 19-Einzeltiteln (durch Carlos Bergfort, Nadine Bögle, Claudia Hofmann-Scheidler, Richard Dengel, Rüdiger Kewitz und Michael Kugel) konnte auch ein Staffelsieg nach Hause gebracht werden.

Beim Regio-Cup des Bezirks Mittlerer Neckar war Laura Gsell mit fünf Goldmedaillen einmal mehr die erfolgreichste Böblinger Teilnehmerin. Bei den Baden-Württembergischen Kurzbahnmeisterschaften waren vier Start*innen für Böblingen in Mühlacker und konnten sich mit guten Zeiten unter den Top Ten platzieren.

von Daniel Wengenroth

September

Der erste große Wettkampf nach den Sommerferien war der Herrenberg-Cup, der in diesem Jahr von den Böblinger*innen dominiert wurde. So waren etwa Nadine Bögle, Leonie Gsell und Lukas Seefeld bei allen Starts ungeschlagen und leisteten einen großen Beitrag zum Gesamtsieg der Böblinger Mannschaft.

von Daniel Wengenroth

August

Rüdiger Kewitz verband das angenehme mit dem nützlichen und startete bei den Masters-Weltmeisterschaften in Tokio. Dort konnte er sich mit guten Zeiten im vorderen Mittelfeld platzieren.

Während andere Urlaub machen, war Claudia Hoffmann Scheidler fleißig: Bei den Deutschen Mastermeisterschaften im Freiwasserschwimmen wurde sie Vizemeisterin über 5.000 m Freistil und Dritte über 2.500 m Freistil.

von Daniel Wengenroth